Die ersten Jahre eines jungen Unternehmens sind entscheidend für sein weiteres Bestehen auf dem Markt, seine Wettbewerbsposition und künftige Entwicklung. Die strategischen und operativen Entscheidungen, die in einem jungen Unternehmen getroffen werden, stellen die Weichen für die Zukunft. Bereits zum Zeitpunkt der Unternehmensgründung müssen durch die Gründerpersonen zahlreiche strategische Entscheidungen getroffen werden. Dies betrifft unter anderem solche Fragen, ob ein Unternehmen von einem Einzelgründer gestartet werden soll oder ob die Gründungsidee zusammen mit anderen Personen als Teamgründung umgesetzt wird. Die Gründer müssen über die Produktpalette ihres Unternehmens entscheiden und darüber, welche regionalen oder auch internationalen Märkte sie bedienen wollen. Die Frage, ob und gegebenenfalls wie viele abhängig Beschäftigte das Unternehmen schon zum Gründungszeitpunkt einstellt, determiniert zusammen mit der Anzahl der Mitglieder des Gründungsteams die Startgröße des Unternehmens. Die Gründer müssen die Höhe der Anfangsinvestitionen festlegen, die finanziellen Mittel zur Deckung der Investitions- und Betriebskosten akquirieren und eine Finanzierungsstruktur bestimmen. Bei der Finanzierungsstruktur ist insbesondere zu entscheiden, ob die Gründerpersonen eigene Mittel in ihr Unternehmen einbringen und ob Fremdkapital (z. B. Bankkredite oder Beteiligungskapital) aufgenommen werden soll.

Fryges, Helmut, Sandra Gottschalk, Georg Metzger, Benjamin Mohr, Martin Murmann und Katrin Ullrich (2012), Gründungspanelbericht, Start mit Strategie - Beschäftigungsfluktuation und Finanzierungsverhalten junger Unternehmen, Mannheim. Download