Die ökonomische Analyse der Vermögensverwaltung von deutschen Stiftungen ist ein noch wenig erforschtes Gebiet. Im Gegensatz zu den zahlreichen juristischen Studien haben finanzwirtschaftliche Untersuchungen noch immer Seltenheitswert. Die folgende Studie versucht dazu beizutragen, diese Lücke zu schließen. Im Zentrum steht die theoretische und empirische Untersuchung von verschiedenen Strategien der Vermögensanlage und deren Bewertung aus der Perspektive gemeinnütziger Stiftungen. Die Bewertung der Anlagestrategien bezieht sowohl die Entwicklung des Vermögens als auch die Ausschüttungshöhe mit ein. Von besonderer Bedeutung sind dabei sogenannte nachhaltige Kapitalanlagen, die spezielle ethische, soziale und ökologische Auswahlkriterien anwenden. Sie werden einer umfassenden betriebs- und finanzwirtschaftlichen Analyse unterzogen.

Schlagworte

Stiftungen, Nachhaltige Kapitalanlagen, Vermögensanlage, Portfolio Management