Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit an innovativen Projekten fördert den Informationsaustausch und kann Innovationsprozesse und deren Ergebnis deutlich verbessern. Andererseits kann abteilungsübergreifende Zusammenarbeit auch Kosten verursachen. Abteilungen haben verschiedene Prioritäten und Zielsetzungen und beschäftigen Mitarbeiter mit unterschiedlichem Berufshintergrund, was die Zusammenarbeit komplizieren und zu Verspätungen in der Projektarbeit führen kann. Im schlimmsten Fall können diese Unterschiede Konflikte verursachen, die letztendlich zum Abbruch von Innovationsprojekten führen. Projektverzögerungen und Projektabbrüche stellen potentielle negative Folgen von abteilungsübergreifender Zusammenarbeit dar, die den Vorteilen der Zusammenarbeit entgegenwirken. Basierend auf dem betrieblichen Informationsverarbeitungsansatz ("organizational information processing theory") formulieren und testen wir in dieser Studie Hypothesen über die Vor- und Nachteile von abteilungsübergreifender Zusammenarbeit an innovativen Projekten. Unsere empirischen Ergebnisse zeigen, dass abteilungsübergreifende Zusammenarbeit an innovativen Projekten den innovativen Erfolg von Firmen im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland erhöht. Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit fördert Prozessinnovationen, jedoch nicht Produktinnovationen. Dies kann daran liegen, dass der Austausch unternehmensspezifischer Informationen für Prozessinnovationen eine größere Rolle spielt als für Produktinnovationen. Unsere Ergebnisse zeigen weiter, dass abteilungsübergreifende Zusammenarbeit Kosten in Form von Projektverzögerungen und Projektabbrüchen verursacht. Da sich diese Kosten jedoch nicht negativ auf den Innovationserfolg des Unternehmens auswirken, schlussfolgern wir, dass Unternehmen sehr wohl dazu in der Lage zu sein scheinen, Kosten und Nutzen von abteilungsübergreifender Zusammenarbeit innerhalb ihres Innovationsportfolios gegeneinander abzuwägen.

Cuijpers, Maarten, Hannes Guenter und Katrin Hussinger (2011), Costs and Benefits of Inter-departmental Innovation Collaboration, ZEW Discussion Paper No. 11-003, Mannheim, erschienen in: Research Policy. Download

Autoren

Cuijpers, Maarten
Guenter, Hannes
Hussinger, Katrin

Schlagworte

inter-departmental innovation collaboration, innovation performance, project delay, project termination