In den letzten Jahren sind in verschiedenen Ländern verstärkte Bemühungen beobachtbar, wettbewerbspolitische Aktivitäten einer Evaluation zu unterziehen. So nimmt beispielsweise das Office of Fair Trading in Großbritannien seit einigen Jahren eine Quantifizierung des Nutzens seiner Aktivitäten für die Verbraucher vor und stellt diesen dem bereitgestellten Budget gegenüber. Die niederländische Wettbewerbsbehörde (NMa) ist vor kurzem sogar dazu übergegangen, die positiven Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf makroökonomische Faktoren wie Wachstum und Beschäftigung zu messen. In Ergänzung zu diesen ganzheitlichen Untersuchungen zu den Wohlfahrtswirkungen wettbewerbspolitischer Aktivitäten sind ferner auch Studien zu finden, deren Ziel es im Wesentlichen ist, bestimmte interne Prozesse von Wettbewerbsbehörden zu evaluieren und in der Folge gegebenenfalls zu verbessern. Als Beispiele hierfür können eine Studie zur Wirksamkeit von Fusionsauflagen der Europäischen Kommission (2005) sowie eine vor kurzem vorgelegte Studie mit vergleichbarer Ausrichtung der zweiten britischen Wettbewerbsbehörde - der Competition Commission (2008) - angesehen werden. Vor dem Hintergrund dieser verschiedenen Arten von Studien im Gebiet der Evaluation von Wettbewerbspolitik kann es nutzengenerierend sein, einen Schritt zurück zu gehen und sich die Frage zu stellen, wie eine Evaluation von Wettbewerbspolitik generell aufgebaut bzw. gestaltet sein sollte. Dieser Aufsatz liefert eine Antwort auf diese Fragestellung. Basierend auf der bestehenden Literatur sowie Erfahrungen mit Evaluationen in anderen Bereichen der Ökonomie wird eine dreistufige Methodologie entwickelt, die einerseits als Anleitung für konkrete Evaluationsprojekte dienen kann sowie andererseits akademisches Forschungspotential offenlegt.

Hüschelrath, Kai und Nina Leheyda (2010), A Methodology for the Evaluation of Competition Policy, ZEW Discussion Paper No. 10-081, Mannheim, erschienen in: European Competition Journal. Download

Schlagworte

Competition Policy, Evaluation, Merger control, Cartel enforcement