Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Preiserwartungen für European Union Allowances (EUAs) wurden im Vergleich zu den Vorjahren nach oben korrigiert und weisen mittel- und langfristig einen positiven Trend auf.
  • Das EU-EHS setzt bei den befragten Unternehmen nur geringe Anreize, CO2 -Vermeidungsmaßnahmen durchzuführen.
  • In den vergangen Jahren nahm die Handelsaktivität der befragten Unternehmen stetig zu. Dieser Trend kehrte sich 2014 um.
  • Nur 15 Prozent der befragten Unternehmen erwarten, dass auf der kommenden UN-Klimakonferenz in Paris ein bindendes internationales Klimaschutzabkommen verabschiedet wird.
  • Ein bindendes internationales Klimaschutzabkommen wird als weniger schädlich für die Wettbewerbsfähigkeit der betroffenen Unternehmen eingeschätzt als europaweite oder nationale Klimaschutzabkommen.

Download

Datei herunterladen (pdf, 2 MB)

Kategorie

KfW/ZEW-CO2-Panel

Autoren

Gallier, Carlo
Heindl, Peter
Osberghaus, Daniel
Brockmann, Karl Ludwig
Dieckhöner, Caroline