Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat sich im Geschäftsjahr 2014 im nationalen und internationalen Wettbewerb mit Gesamterträgen von rund 20 Millionen Euro gut behauptet und seinen Ruf als exzellenter Wissenschaftsstandort weiter untermauert. Besonders erfreulich ist, dass das Forschungsinstitut trotz des enormen Wettbewerbsdrucks aufgrund europaweiter Ausschreibung seinen Anteil an Forschungsaufträgen der EU-Kommission kräftig steigern konnte. Fast ein Viertel seiner Drittmitteleinnahmen von insgesamt 9,2 Millionen Euro stammt inzwischen aus Mitteln der EU. Auch wissenschaftlich war das zurückliegende Geschäftsjahr ertragreich.