Kommentar
Referendum | Spanien | Unabhängigkeitsbewegung | Europa | Fiskalpolitik
In Kataloniens Hauptstadt Barcelona sind Demonstrationen für die Unabhängigkeit von Spanien derzeit an der Tagesordnung.

Nach dem Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens stehen sich Gegner und Befürworter einer Sezession unversöhnlich gegenüber. Spanien durchlebt mit dem chaotischen Konflikt um das Referendum eine schwere Belastungsprobe. Mit Blick auf die Zukunft einer möglichen europäischen Fiskalunion nimmt Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, dazu Stellung.

Forschung
Immobilien | Immobilienwirtschaft | Wohnimmobilien | Grundsteuer | Immobilienmarkt
Gemeinden in Deutschland, in denen Menschen überwiegend zur Miete wohnen, erheben häufig eine höhere Grundsteuer.

Die Hebesätze der Grundsteuer B, die Gemeinden in Deutschland auf Immobilieneigentum erheben, weichen regional zum Teil extrem voneinander ab. Gemeinden, in denen überwiegend Wohneigentümer leben, besteuern Immobilieneigentum bei sonst vergleichbaren Bedingungen in geringerem Ausmaß als Gemeinden, in denen die Menschen überwiegend zur Miete wohnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, mit der Universität St. Gallen.

Termine und Nachrichten
Schülerwettbewerb | Start-up | Innovation | ZEW | YES! - Young Economic Summit

Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, ernennt Gewinner des bundesweiten Ökonomie-Schülerwettbewerbs YES! – Young Economic Summit 2017. Berufsbildende Schule Wirtschaft 1 Ludwigshafen gewinnt und überzeugt auf ganzer Linie.

Kommentar
Europäische Union | Reform | Deutschland | Frankreich | Europäische Integration | Euroraum

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat heute seine Vision zur Reform von Europäischer Union und Eurozone vorgestellt. Demnach solle sich Europa stärker auf dem Gebiet der Verteidigung, des gemeinsamen Grenzschutzes und der Entwicklungshilfe engagieren. Gleichzeitig fordert Macron mehr Zuständigkeiten und Harmonisierung im Bereich der Steuer- und Sozialpolitik. Erwartungsgemäß wiederholte er auch seine Forderung nach einem Budget für die Eurozone und einem europäischen Finanzminister. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

China Economic Panel
China | Konjunkturindikator | Konjunkturprognose | Greater China | Konjunkturumfrage | China Economic Panel
Der CEP-Indikator ist in der September-Umfrage erneut gestiegen und liegt aktuell bei 8,3 Punkten.

In der Umfrage vom September (06.09. – 20.09.2017) steigen die Konjunkturerwartungen für China abermals, und zwar um 8,3 Punkte. Der CEP-Indikator, der die Konjunkturerwartungen internationaler Finanzmarkt-experten/-innen für China auf Sicht von zwölf Monaten wiedergibt, liegt aktuell bei 8,3 Punkten (August: 0,0 Punkte) und damit erstmals wieder leicht oberhalb des langfristigen Durchschnitts von 5,1 Punkten.

Kontakt

Pressereferent

Tel.: +49 (0)621 1235-103

Fax: +49 (0)621 1235-255

felix.kretz@zew.de