Kommentar
Europäische Union | Steuerpolitik | Unabhängigkeitsbewegung | Spanien | Fiskalpolitik

Die Regionalwahl in Katalonien hat erneut den Parteien eine Mehrheit gebracht, die eine Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien anstreben. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

Forschung
Staatsanleihe | ZEW-Finanzmarkttest | Aktienmarkt | Anlageinvestition | Kapitalanlage | Wertpapieranlage | Immobilien | ZEW-Umfrage | Finanzmarktexperten
Finanzmarktexperten/-innen schätzen Aktien 2018 ebenso attraktiv für Anleger ein wie 2017, Staats- und Unternehmensanleihen sowie Immobilien dagegen deutlich ungünstiger.

Aktien sind im kommenden Jahr ebenso attraktiv für Anleger wie im auslaufenden Jahr, während Staats- und Unternehmensanleihen sowie Immobilien 2018 deutlich niedriger im Kurs stehen. Zu diesem Ergebnis kommt die Auswertung der Sonderfrage im aktuellen Finanzmarkttest des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim.

M&A-Index
M&A | Übernahme | Fusion | ZEW-ZEPHYR M&A-Index | M&A-Aktivität
Der gleitende Zwölf-Monatsdurchschnitt des ZEW-ZEPHYR M&A-Volumen-pro-Deal-Indexes ist 113 Punkten auf dem geringsten Stand seit April 2015.

Nach zwei Rekordjahren bei weltweiten Fusionen und Übernahmen (Mergers & Acquisitions, M&A) 2015 und 2016 geht die Entwicklung im auslaufenden Jahr in die entgegengesetzte Richtung. Der gleitende Zwölf-Monatsdurchschnitt des ZEW-ZEPHYR M&A-Volumen-pro-Deal-Indexes lag im November 2017 bei 113 Punkten, dem geringsten Wert seit April 2015. Der Zwölf-Monatsdurchschnitt ist somit elf Monate in Folge gefallen, was zuletzt während der ausgehenden Finanzkrise 2009 der Fall war. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, auf Basis der Zephyr-Datenbank von Bureau van Dijk.

Forschung
Branchenreport | Deutschland | Branchenkonjunktur | Auslandsgeschäft | Branchenentwicklung | Informationswirtschaft | E-Commerce | IKT | Branchenanalyse
Die Unternehmen der Informationswirtschaft in Deutschland kaufen und verkaufen mehr und mehr Waren und Dienstleistungen online aus dem und ins Ausland.

Das Internet spielt beim Kauf von Waren und Dienstleistungen aus dem Ausland beziehungsweise beim Verkauf von Waren und Dienstleistungen ins Ausland für die Unternehmen der Informationswirtschaft – Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT-Branche), Medien- und wissensintensive Dienstleister – eine zunehmend wichtigere Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage bei Unternehmen der Informationswirtschaft, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, in regelmäßigen Abständen durchführt.

China Economic Panel
China Economic Panel | Konjunkturumfrage | Greater China | Konjunkturprognose | Konjunkturindikator | China
Der CEP-Indikator sinkt in der Dezember-Umfrage erneut und liegt aktuell bei minus 10,7 Punkten.

In der Umfrage vom Dezember (04.12. – 13.12.2017) sinken die Konjunkturerwartungen für China erneut. Der neue Wert liegt bei minus 10,7 Punkten, 18,3 Punkte weniger als im November. Der CEP-Indikator, der die Konjunkturerwartungen internationaler Finanzmarkt-experten/-innen für China auf Sicht von zwölf Monaten wiedergibt, liegt damit wieder erheblich unterhalb des langfristigen Durchschnitts von 5,1 Punkten.

Kontakt

Pressereferent

Tel.: +49 (0)621 1235-103

Fax: +49 (0)621 1235-255

felix.kretz@zew.de