Im Zeitalter sozialer Medien stehen Unternehmen – gewollt oder ungewollt - zunehmend in der Öffentlichkeit. Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, mikroökonometrisch zu untersuchen, inwieweit sich diese Form der Extrovertiertheit auf die zentralen Erfolgsmaße Produktivität und Innovation auswirkt. Dabei ist insbesondere zwischen der Extrovertiertheit durch die aktive Nutzung sozialer Medien einerseits und durch die passive Medienpräsenz in sozialen Medien oder die so genannte  ,Media Exposure‘ andererseits zu unterscheiden. Auf der Grundlage von Unternehmensdaten untersuchen wir,  ob sich Extrovertiertheit positiv oder negativ auf den Unternehmenserfolg auswirkt.