In diesem Teilprojekt zum Vierten Österreichischen Kreativwirtschaftsbericht wurden:

  • die Bereiche und Teilbranchen abgegrenzt, die der Kreativwirtschaft zuzurechnen sind, wobei die bisherige verwendete Definition und internationale Entwicklungen berücksichtigt wurden;
  • die Organisationsformen innerhalb von Unternehmen der Kreativbranchen als auch verschiedene Formen der Kooperationen zwischen Unternehmen der Kreativwirtschaft dargestellt und die Wertschöpfungsketten innerhalb der österreichischen Kreativwirtschaft erhoben;
  • die Rolle von kreativwirtschaftlichen Leistungen in Wertschöpfungsketten dargestellt, die über den engeren Bereich der Kreativwirtschaft hinausreichen, wobei der Beitrag, den Unternehmen in der Kreativwirtschaft für jene in traditionellen Branchen erbringen, anhand von typischen Leistungen, typischen Kunden-Lieferanten Beziehungen und nach Arten der Zusammenarbeit beschrieben und analysiert wurde;
  • auf Grundlage der gewonnenen Ergebnisse wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Stärkung der Kreativwirtschaft in Österreich abgeleitet.

Die angeführten Punkte wurden auf Grundlage einer repräsentativen Befragung von Unternehmen der österreichischen Kreativwirtschaft untersucht. In Ergänzung dazu wurden einige ausgewählte Zusammenhänge anhand von vier Fallbeispielen illustriert. Die Fallbeispiele zielten vorrangig darauf den Beitrag, den Kreativleistende in anderen Branchen erbringen, zu kategorisieren und charakterisieren.

Ausgewählte Publikationen

Monographien, Beiträge in Sammelbänden

Voithofer, Peter, Judith Eidenberger, Nina Leheyda, Jenny Meyer, Bettina Müller, Christian Rammer, Margit Vanberg, Florian Holzinger und Julia Schmidmayer (2010), Vierter Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht, REMAprint Druck- und Verlagsges. m.b.h., Wien. Download