Das deutsche Steuer- und Transfersystem wird immer wieder als wachstums- und anreizfeindlich kritisiert. Internationale Organisationen wie die OECD bemängeln regelmäßig die hohe Belastung kleiner und insbesondere mittlerer Einkommen durch Steuern und Sozialabgaben. Auch in der politischen Debatte ist der vergleichsweise hohe Steuern- und Abgabenkeil ein Dauerthema. Ziel dieses Projekts ist es, eine Steuerreform zu entwerfen, die dem Anspruch inklusiven Wachstums gerecht wird. Der Reformvorschlag soll dabei drei Ziele und Kriterien miteinander verbinden: (i) eine Steigerung der individuellen Beschäftigungsanreize, (ii) ausgeglichene öffentliche Haushalte und (iii) keine Zunahme der Einkommensungleichheit. Um diese Ziele erreichen zu können, muss anders als in vorherigen Reformvorschlägen das Zusammenspiel von Einkommensteuer, Sozialabgaben und Transfersystem berücksichtigt werden.