Aufbauend auf der Expertise „Kinderkomponente für Geringverdienerhaushalte“ (siehe Schnabel et al., 2007) werden die fiskalischen Wirkungen und die Verteilungswirkungen weiterer Reformen des Kinderzuschlags mit dem Mikrosimulationsmodell berechnet. Daneben sollen auch mögliche Veränderungen in der Anzahl der Anspruchsberechtigten berücksichtigt werden.

Projektzeitraum

15.09.2008 - 22.09.2008

Kontakt
Auftraggeber

Prognos AG, Kompetenzzentrum für Familienbezogene Leistungen, Basel, CH