Ziel des Projektes ist es, die Unternehmensdaten der ZEW IKT-Umfragedaten  mit den Beschäftigtendaten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zu verknüpfen und somit einen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Datensatz zu schaffen, der sowohl detaillierte Informationen über die Nutzung digitaler Technologien und Arbeitsformen in Unternehmen enthält als auch Informationen über die Charakteristika deren Beschäftigten. Der Datensatz soll es ermöglichen, das Verständnis über die Chancen und Herausforderungen der technologiegetriebenen Flexibilisierung der Arbeitswelt in Deutschland zu verbessern und dabei ökonomische Erfolgsmaße sowohl auf Unternehmens- als auch auf Beschäftigtenebene berücksichtigen.

Verwandte Veranstaltungen