Das Ziel des OECD-Projekts Bioeconomy ist es, die notwendigen Schritte zu identifizieren, um wirtschaftlichen Nutzen aus der sogenannten Bioeconomy zu ziehen. Der Begriff Bioeconomy wird von unterschiedlichen Akteuren verschieden interpretiert. Die Bioeconomy ist im Rahmen des Projekts als die aggregierten ökonomischen Handlungen in einer Gesellschaft definiert, die den Wert, der in biologischen Produkten und Prozessen liegt, nutzen, um neues Wachstum und Wohlfahrtsgewinne zu generieren. Das Ziel des OECD Bioeconomy-Projektes ist es daher, die potentiellen Auswirkungen von Biotechnologie und Biowissenschaften auf die Wirtschaft zu bewerten und Bereiche zu identifizieren, wo öffentliche Eingriffe (public policy) wie das Enfernen von Hindernissen, Innovationsförderung und Verbesserung des Verständnisses und der Kooperation zwischen den verschiedenen Stakeholdern effektiv sind.

Projektzeitraum

01.12.2006 - 31.05.2008

Kontakt
Projektteam

Dr. Georg Licht (Leitung)
Heide Fier

Kooperationspartner

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart, DE
Institut für Innovationsforschung und Technologiemanagement (Inno-tec), Ludwig-Maximilians-Universität München, München, DE
Biopolis Consultants, Dresden, DE
Biocom AG, Berlin, DE
Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin, DE