Ziel dieser Studie ist die Analyse und Bewertung von Zielen, Maßnahmen, Erfolgen und Hemmnissen in Bezug auf die Internationalisierung der deutschen Wissenschafts- und Forschungslandschaft. Dies umfasst internationale Aktivitäten von einzelnen Forschern, von einzelnen universitären und außeruniversitären Instituten, von Dachorganisationen der Wissenschaft, von Mittler- und Förderorganisationen sowie von der Politik selbst. Dabei sollen nicht nur einzelne Maßnahmen in den Blick genommen und analysiert werden, sondern gerade auch deren bewusstes oder unbewusstes Zusammenwirken. Alle diese internationalenAktivitäten deutscher Akteure sind im Zusammenhang mit den Dynamiken des europäischen Forschungsraumes (ERA) und seiner Opportunitätsstrukturen zu bewerten, und zwar vor dem Hintergrund der Ziele und Interessen der deutschen Politik und der deutschen Akteure.