Im Rahmen des Projekts wird eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema "Resilienz gegen Außenwirtschaftskrisen - Konzept, Quantifizierung, Strategie" erstellt. Diese Studie verfolgt die Zielsetzung, den Begriff der Krisenresilienz mit Bezug auf die ökonomische Widerstandskraft einer Volkswirtschaft fortzuentwickeln. Leitfrage ist, inwieweit es Ländern gelingt, Krisen zu vermeiden, Krisenfolgen zu begrenzen oder rasch zu verarbeiten und weiterhin (oder nach einer begrenzten Übergangsfrist) wieder zu einer Erreichung der wirtschaftspolitischen Zielsetzungen zurückzukehren. Relevante Resilienzmerkmale werden empirisch identifiziert. Außerdem werden Schlussfolgerungen für eine Resilienz verbessernde wirtschaftspolitische Strategie für Deutschland gezogen.