Das Projekt verfolgt zwei Ziele: Erstens werden die Spezialisierungsprofile von zwölf Regionen in Baden-Württemberg unter Heranziehung des Ansatzes regionaler Innovationssysteme untersucht. In diesem Zusammenhang wird das Angebot an intermediären Einrichtungen zur Unterstützung von Innovationsprozessen auf regionaler Ebene und deren intra- und interregionale Vernetzung analysiert. Zweitens werden Wege und Strategien aufgezeigt, mit denen sich insbesondere die Einbindung innovativer kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) in diese regionalen Innovationssysteme verbessern lassen. Dabei werden Optionen und Instrumente aufgezeigt, mit denen Baden-Württemberg seine gute Position im internationalen Vergleich innovativer Standorte behaupten und die Innovationskraft der KMU stärken kann. Dies schließt Ansätze zur Weiterentwicklung sowie Effizienzsteigerung der regionalen Innovationssysteme in Baden-Württemberg mit ein.