Angesichts hoher familienpolitischer Leistungen fällt die Bilanz dieser Politik eher nüchtern aus. Ein Problembereich stellt der Kinderfreibetrag dar, bei welchem weitgehend Familien mit hohen Einkommen von der geltenden Regelung profitieren, während Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen dadurch kaum eine Förderung erfahren. Innerhalb des Projektes werden daher zur Neuordnung des bestehenden Systems verschiedene Familiensplittingoptionen auf deren verteilungspolitischen Wirkungen mit Hilfe der Mikrosimulation untersucht. Des Weiteren wird unter der Abwägung der Vor-und Nachteile ein Konzept zur Gestaltung eines Gutscheinsystems innerhalb der Kinder- und Jugendförderung dargestellt.