Eine vergleichende Analyse der in Deutschland bestehenden Energiewirtschafts- und Energiesystemmodelle war der Schwerpunkt dieses Projektes. Für vorgegebene gemeinsame Rahmenannahmen wurden verschiedene CO2-Minderungsmaßnahmen untersucht, um so Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den methodischen Ansätzen festzustellen. Ziel war es dabei, geeignete Anwendungsfelder der Modelle bzw. Modellkategorien abzustecken und die hierfür unter Umständen notwendig werdenden Modellerweiterungen zu definieren. Das ZEW beteiligte sich mit dem allgemeinen Gleichgewichtsmodell GEM-E3 an dem Modellexperiment.