In diesem Projekt untersuchen wir die Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern in verschiedenen Ländern der EU. Erstmalig in der Forschung zur geschlechtsspezifischen Entlohnung verwenden wir einen mikroökonometrischen Ansatz, der die Selektion auf dem Arbeitsmarkt berücksichtigt und über die übliche Heckman-Korrektur hinausgeht. Wir machen eine vergleichende Analyse von verschiedenen Ansätzen zur Lohnschätzung und Zerlegung des Lohndifferentials. Wir berechnen selektionskorrigierte Lohnunterschiede sowohl für einzelne EU-Länder als auch für die EU als Ganzes.

Ausgewählte Publikationen

Discussion Papers und Working Papers

Gutachten

Beblo, Miriam, Denis Beninger, Anja Heinze und Francois Laisney (2003), Methodological issues related to the analysis of gender gaps in employment, earnings and career progression, Final report, Project carried out for the European Commission, Employment and Social Affairs DG, Mannheim.