Die wesentlichen wissenschaftlichen Zielsetzungen des Projekts galten:

- der Definition messbarer Nachhaltigkeitsindikatoren hinsichtlich höchst unterschiedlicher Entwicklungsziele im Rahmen der Nachhaltigkeitsdiskussion,
- der Identifikation gemeinsamer Instrumente zur Etablierung nachhaltiger Strukturen in verschiedenen Bereichen,
- der Modellierung des zwischen Einführung der Maßnahme und der Rückwirkung auf den Nachhaltigkeitsindikator kompletten Pfades mit Hilfe groß veranlagter Modelle,
- der Entwicklung direkter und indirekter Methoden zur Messung der Einführungskosten von Politikmaßnahmen,
- der Bezifferung der im Zuge der Maßnahmenanwendung kalkulierbaren Risiken mit Hilfe stochastischer Modelle,
- der Gestaltung eines Instruments zur Entscheidungsfindung, welches in der Lage sein sollte, politische Prioritäten bzw. dementsprechende Konsequenzen auf den Anspruch hin zu untersuchen, Risiken minimal zu halten und gleichzeitig die ökonomischen, ökologischen, Energie- und Gesundheitsaspekte möglichst günstig entwickeln zu können; schließlich noch
- der Durchführung der Politikanalyse im Hinblick auf die Ausarbeitung systematischer Methoden zur explorativen Analyse von Alternativen in einer stochastischen Umgebung mit multiplen Zielsetzungen.

Um die Kosten der Einführung von Politikmaßnahmen (wie z.B. von CO2-Reduktionszielen) sowie ihre Rückwirkung auf Nachhaltigkeitsindikatoren ( z.B. Energieverbrauch oder Treibhausgasausstoß) zu beziffern, wurde ein integriertes Bewertungsmodell (PACE-IAM) eingesetzt, welches sich aus einem intertemporalen, Multisektoren-, Multiregionen-, angewandten Gleichgewichtsmodell der globalen Wirtschaft und Energienutzung sowie einer Beschreibung des Klimasystems in reduzierter Form zusammensetzt.

Projektzeitraum

01.11.2002 - 31.10.2004

Kontakt
Auftraggeber

Europäische Kommission, Brüssel, BE

Kooperationspartner

National Technical University of Athens, Institute of Communication and Computer Systems, Athen, GR
International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg, AT
Flemish Institute for Technological Research, Mol, BE
Centre National de la Recherche Scientifique, Institut d’Economie et de Politique de l’Energie, Grenobel, FR
University of Oxford, Oxford, UK
Équipe de Recherche en Analyse des Systèmes et Modélisation Économiques, École Centrale Paris, Paris, FR
Athens University of Economics and Business, Athen, GR