Als Maßstab für Reaktionen auf Lohn- Steueränderung haben sich in der Literatur zwei zentrale Größen herausgebildet: einerseits Arbeitsangebotselastizitäten, andererseits die Elastizität des zu versteuernden Einkommens. Trotz zahlreicher empirischer Studien in den letzten Jahrzehnten gibt es noch immer erhebliche Unklarheit über die „korrekten“ Elastizitäten. In dieser Metastudie geben wir einen Überblick über bisherige Schätzungen beider Elastizitäten. Ein Schwerpunkt liegt dabei insbesondere darauf, den systematischen Einfluss verschiedener Schätzannahmen zu isolieren und zu untersuchen.