Eine umfassende und systematische Wirkungsüberprüfung der rund 150 staatlichen Maßnahmen und Leistungen zur Förderung von Familien hat in Deutschland bislang nicht stattgefunden. Um die die Transparenz, die Effektivität und die Effizienz der Familienförderung zu erhöhen ist eine wissenschaftlich fundierte, zusammenführende Analyse der Wirkungszusammenhänge wichtig. In dieser Machbarkeitsstudie zu einer übergreifenden stufenweisen Evaluierung familienbezogener Maßnahmen und Leistungen geht es insbesondere um Darstellung und Bewertung folgender Aspekte: (1) Nationale und internationale Beispiele für Evaluationen familienpolitischer Maßnahmen und Leistungen im Hinblick auf die familienpolitischen Ziele des Staates, (2) Operationalisierung der familienpolitischen Ziele, (3) Geeignete Evaluationskonzepte/-methoden auf Mikro- und Makroebene sowie der Prozessanalyse, Interdisziplinarität, Robustheit und Erweiterbarkeit, (4) Wahl geeigneter Identifikationsannahmen, die eine Vergleichbarkeit von verschiedenen Beobachtungseinheiten erlauben, (5) Datenanforderungen, Datenqualität und Datenverfügbarkeit, (6) Institutionelle Vorschläge für eine fundierte und nachhaltige Evaluationskultur, (7) Mögliche Effizienzsteigerungen durch eine evtl. Bündelung und Zusammenfassung familienpolitischer Leistungen.