In diesem Forschungsvorhaben wurde zunächst das langfristige Potential für die Nutzung projektbasierter Mechanismen (JI & CDM) in Deutschland analysiert sowie Projektkategorien für JI- und CDM-Projekte identifiziert, die unter ökologischen und ökonomischen Kriterien besonders aussichtsreich sind. Darauf aufbauend wurden seitens des ZEW die potentiellen Kosteneinsparungen durch die Nutzung der Kyoto-Mechanismen auf der Grundlage von Modellsimulationen ermittelt. Abschließend wurden die Hemmnisse einer verstärken Nutzung von JI und CDM in Deutschland untersucht und konkrete Vorschläge für Instrumente zur verstärkten Nutzung der flexiblen Mechanismen in Deutschland unterbreitet. Die ZEW- Modellsimulationen zeigen, dass die Nutzung der projektbasierten Mechanismen bis zum Jahr 2100 die gesamtwirtschaftlichen Kosten einer ambitionierten Klimapolitik Deutschlands (im Vergleich zu heimischen Maßnahmen) deutlich senken kann.