Bei der Erstellung von Produkten und Dienstleistungen ist die Zusammenarbeit von Unternehmen alltägliche Praxis. Die Unternehmen in Deutschland nutzen dabei vielfältige Wege der Kooperation. Dazu gehören z.B. die Zulieferung von Vor- oder Teilleistungen durch Dritte, Auslagerungen oder die Integration von Produktions- und Servicebereichen, oder auch Formen der Leistungserbringung durch externe Arbeitskräfte, etwa im Rahmen von Werkverträgen oder Zeitarbeit.
Das Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) und das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) führen zu diesem Thema im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Jahre 2016 ein Forschungsprojekt durch.
Darstellungen in den Medien werden immer wieder durch nicht repräsentative Einzelfälle bestimmt. Im Gegensatz dazu verfolgt unsere Studie das Ziel, eine breit angelegte und rein faktengestützte Bestandsaufnahme zur Kooperation in der Wirtschaft vorzunehmen. Dies kann nur erreicht werden, wenn auch die Unternehmensvertreter selbst zu Wort kommen.