In diesem Projekt soll es in erster Linie um die Frage gehen, wie eine verbesserte steuerliche Familienförderung (durch Familientarif- oder Familienrealsplitting) im Bereich unterer und mittlerer Einkommen, die nicht oder nur wenig von steuerlicher Förderung profitieren, ergänzt werden kann. Das Projekt soll aus zwei Arbeitsphasen bestehen. In einem ersten konzeptionellen Teil wird ausgehend von einer kurzen Beschreibung des Status Quo ein Politikvorschlag erarbeitet und überschlägig auf seine Verteilungs- und Anreizwirkungen überprüft. In einem anschließenden quantitativen Teil wird der (ggf. modifizierte) Vorschlag umfassend mit Mitteln der Mikrosimulation überprüft.