Mit dem Regierungswechsel im Herbst 1998 wurde die Diskussion um den Verzicht auf Kernenergie neu entfacht. Neben dem rechtlichen Rahmen für einen Kernenergieausstieg soll im Forschungsprojekt analysiert werden, welche ökonomischen und emissionsseitigen Auswirkungen ein Kernenergieverzicht haben könnte. Zur quantitativen Untersuchung von Ausstiegsszenarien wird ein dynamisches Wirtschaftsmodell mit energietechnologischer Fundierung eingesetzt. Auf qualitativer Ebene soll schließlich ein Kriterienraster erarbeitet werden, mit dem die Rolle der Kernenergie in einem mittel- bis langfristigen Energiekonzept kritisch untersucht wird.