Regionalpolitik ist gemessen an den Ausgaben nach der Agrarpolitik das zweitwichtigste Politikfeld der EU. Eines ihrer zentralen Ziele ist die Förderung von langfristigem Wirtschaftswachstum. Die jüngere volkswirtschaftliche Forschung hat gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen der Höhe und der Zusammensetzung der öffentlichen Ausgaben und dem langfristigem Wachstum besteht, und impliziert, dass sich die Wachstumseffekte von unterschiedlichen Ausgabenarten stark unterscheiden. Die Bewertung von Ausgabenkategorien aus einer Wachstumsperspektive ist aufgrund von direkten und indirekten Wachstumseffekten komplex, und einfachere Bewertungsmuster können irreführend sein. Im Rahmen der Regionalpolitik wird eine Vielzahl von Projekten in unterschiedlichen Bereichen gefördert. Das Ziel dieses Beratungsvorhaben besteht darin, auf Basis der Einsichten der Literatur den Anteil der wachstumsfördernden Ausgaben abzuschätzen.

Ausgewählte Publikationen