Der Forschungsschwerpunkt umfasst:

  • Steuerinzidenz und Steuerwirkungen
  • Analyse von Reformen und hypothetischen Reformvorschlägen
  • Optimale Ausgestaltung der Steuer- und Transferpolitik
  • Anreizwirkungen von Steuer- und Transfersystemen über den Lebenszyklus

Der Forschungsschwerpunkt „Steuer- und Transferpolitik“ analysiert Effizienz-, Verteilungs- und Wohlfahrtswirkungen von Steuer- und Transfersystemen aus der nationalen, europäischen und internationalen Perspektive mithilfe unterschiedlicher empirischer Methoden. Die Forschungsgruppe erstellt Ex-post-Analysen bereits erfolgter Reformen sowie Ex-ante-Analysen von Reformvorschlägen mithilfe von (quasi-, labor-, feld- ) experimentellen Methoden und verhaltensbasierten Mikrosimulationsmodellen. Ausgehend von den Ergebnissen der empirischen Analysen entwickelt die Gruppe Vorschläge zur Ausgestaltung effizienter und gerechter Steuer- und Transfersysteme.

Kontakt

Kommissarische Leitung

Tel.: +49 (0)621 1235-362

Fax: +49 (0)621 1235-4220

holger.stichnoth@zew.de

Stellvertretende Leitung

Tel.: +49 (0)621 1235-162

Fax: +49 (0)621 1235-170

philipp.doerrenberg@zew.de