Der Forschungsschwerpunkt umfasst:

    • Internationale Einkommens- und Vermögensverteilung
    • Chancengerechtigkeit
    • Regionale Ungleichheit

Der Forschungsschwerpunkt „Einkommens- und Vermögensverteilung“ analysiert die Entwicklung von Einkommens- und Vermögensverteilungen anhand verschiedener Indikatoren im internationalen Kontext. Spezielles Augenmerk liegt auf der empirischen Analyse von regionalen Unterschieden in der Ungleichheit sowie der Analyse von Chancengleichheit. Darüber hinaus werden die potenziellen Treiber steigender Ungleichheit, etwa die Globalisierung oder die Demografie sowie insbesondere die Rolle von Steuer- und Transfersystemen analysiert. Eine weitere Forschungsrichtung innerhalb dieses Bereichs untersucht individuelle Präferenzen für Umverteilung und Einstellungen zu „fairen“ Steuersystemen. Die Forschungsergebnisse bilden die Grundlage für steuer- und sozialpolitische Handlungsempfehlungen im Bereich der Steuer- und Umverteilungspolitik sowie Chancengleichheit.

Kontakt

Stellvertretende Leitung

Tel.: +49 (0)621 1235-162

Fax: +49 (0)621 1235-170

philipp.doerrenberg@zew.de