Der Forschungsschwerpunkt umfasst:

  • Typisierung von Unternehmensschließungen
  • Effekte der Reformen des Insolvenzrechts
  • Struktureller Wandel und Unternehmensschließungen
  • Unternehmernachfolge
  • Gesamtwirtschaftliche Effekte der Unternehmensturbulenz

Der Schwerpunkt „Unternehmensschließungen“ widmet sich der empirischen Erfassung unterschiedlicher Formen von Marktaustritten, die von freiwilligen Schließungen über Übernahmen bis zu Insolvenzen reichen. Besondere Aufmerksamkeit erfährt auch die Ausgestaltung des Insolvenz- und Sanierungsrechts, das in den letzten Jahren entscheidende Designänderungen durchlaufen hat. Außerdem werden die Rolle von Banken für die Sanierung von Unternehmen mit finanziellen Schwierigkeiten sowie die Effekte verschiedener Stufen der Insolvenzrechtsreform in den Blick genommen. Des Weiteren werden in diesem Schwerpunkt Determinanten und Konsequenzen von Unternehmensübernahmen und -zusammenschlüssen analysiert. 

Kontakt

Senior Researcher

Tel.: +49 (0)621 1235-267

Fax: +49 (0)621 1235-170

sandra.gottschalk@zew.de

Leitung

Tel.: +49 (0)621 1235-177

Fax: +49 (0)621 1235-170

georg.licht@zew.de