Das Forschungsvorhaben liefert eine Bestandsaufnahme der in den Unternehmen vorhandenen Einstellungen und Maßnahmen zur Fachkräftesicherung. Ausgehend von einer qualitativen Vorstudie werden zwei repräsentative Befragungen durchgeführt: eine Erhebung bei Personalverantwortlichen und eine Erhebung bei Betriebsrätinnen und Betriebsräten zur Erfassung der Beschäftigtenperspektive. Es wird ermittelt, welche Potenziale den Zielgruppen der Fachkräftesicherungsstrategie der Bundesregierung in den Unternehmen zugeschrieben werden, und wie die Unternehmen die Zielgruppen bei ihrem Human Resource Management berücksichtigen und bewerten.