Seit einiger Zeit wird in Deutschland eine Diskussion um die Einführung einer steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung geführt. Die Gründe für staatliche Eingriffe in Form einer indirekten Förderung von FuE sind je nach Unternehmensgröße unterschiedlich motiviert. Der wohl wichtigste Grund, aus ökonomischer Sicht, ist die unvollständige Aneignung der Erträge aus FuE durch das die FuE-Investition finanzierende Unternehmen. Daraus resultieren – aus gesamtwirtschaftlicher Perspektive – tendenziell zu geringe Investitionen in FuE. Bei mittleren und vor allem kleinen Unternehmen bestehen Probleme durch mangelnde Eigenkapitalressourcen bei gleichzeitig schlechtem bzw. teurem Zugang zu externen Finanzierungsmöglichkeiten. Vor allem in letzter Zeit entstand daher verstärktes Interesse an einer Untersuchung der Auswirkungen entsprechender steuerlicher Anreize. Im Hinblick auf die Evaluation steuerlicher Anreize für FuE in Deutschland ist für die politische Diskussion von großer Bedeutung, die Aufkommenseffekte, die dem Staatshaushalt entstehen, abzuschätzen. Im vorliegenden Projekt sollen entsprechende Untersuchungen geleistet werden.