Dieses Forschungsprojekt analysiert die Konsequenzen von Finanztransaktionssteuern hinsichtlich Inzidenz und Verhaltensanpassungen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Analyse von Kanälen, über die Finanztransaktionssteuern auf den Aktienhandel direkt und indirekt an Investoren in Aktienfonds weitergereicht werden können sowie auf Veränderungen im Investitionsverhalten dieser Fonds. Dieses Projekt nutzt detaillierte Daten auf der Ebene einzelner Investmentvehikel und quasi-experimentelle Methoden um diese Auswirkungen von Finanztransaktionssteuern empirisch zu bestimmen. Dadurch soll der derzeitigen öffentlichen Debatte zur Einführung von Finanztransaktionssteuern eine stärkere empirische Fundierung ermöglicht werden.