Im Bereich der Innovations- und Technologiepolitik kommt der europäischen Ebene eine wachsende Bedeutung zu. Die Maßnahmen der EU-Kommission ergänzen die Innovations- und Technologiepolitik der einzelnen Mitgliedsländer, stehen aber in einzelnen Teilbereichen auch in Konkurrenz zu Aktivitäten, die auf der nationalen und regionalen Ebene ergriffen werden. Im Rahmen dieses Projektes werden Überlegungen angestellt, wie die Rolle der EU im Rahmen der Innovations- und Technologiepolitik definiert werden kann. Basierend auf einer Bestandsaufnahme der Wettbewerbsposition der EU und der einzelnen Mitgliedsländern werden Entwicklungstrends im internationalen technologischen Wettbewerb aufgezeigt und Leitlinien für die zukünftige Innovations- und Technologiepolitik auf der EU-Ebene entwickelt.

Ausgewählte Publikationen

Monographien, Beiträge in Sammelbänden

Projektzeitraum

01.06.1999 - 30.06.2000

Kontakt
Projektteam

Dr. Georg Licht (Leitung)

Auftraggeber

Europäische Kommission, Brüssel, BE

Kooperationspartner

Prof. Danielle Archibugi, Italian National Research Council, Rom, IT
Prof. Paul David, All Souls College, Oxford, GB, Stanford University, Stanford, MA, USA
Prof. Dominique Foray, Université Paris-Dauphine, Paris, FR
Prof. Paloma Sanchez, Universidad Autónoma de Madrid, Madrid, ES
Prof. Luc Soete, Dr. Gert van de Paal, Robin Cowan, Maastricht Economic Research Institute on Innovation and Technology, Maastricht, NL
Prof. Keith Smith, STEP Group, Oslo, NL