Diese Studie wurde von der EU-Kommission, Generaldirektion Unternehmen und Industrie, in Auftrag gegeben. Das Ziel der Studie bestand darin, die von der EU-Kommission in 2011 publizierte Dekarbonisierungsstrategie 2050 (EU Decarbonisation Roadmap 2050) hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die EU-27 auf der Makroebene und der sektoralen Ebene zu untersuchen. Die Dekarbonisierungsstrategie sieht Emissionsreduktionen um bis zu 80% in 2050 vor. Unsere Studie erweiterte und verwendete hierzu das globale, numerische Allgemeine Gleichgewichtsmodell PACE des ZEW. Das Modell kombiniert eine hohe sektorale Auflösung mit einer Repräsentation verschiedener Technologien zur Elektrizitätsgewinnung. Der Zeithorizont des Modells wurde von bisher 2004 bis 2020 auf 2050 erweitert. Das Modellverhalten in zukünftigen Perioden wurde  mit Hilfe von Daten der EU und der EIA neu kalibriert. Es wurden insgesamt sieben Politikszenarien simuliert, analysiert und verglichen. Die Analyse lieferte wertvolle Informationen für die praktische Umsetzung der EU-Dekarbonisierungsstrategie.

Projektzeitraum

20.12.2010 - 15.01.2012

Kontakt
Auftraggeber

Europäische Kommission, DG Enterprise and Industry, Brüssel, BE