Auf Grund der Finanzkrise und den damit verbundenen Rückwirkungen auf die Realwirtschaft sehen sich viele Unternehmen einer bereits eingetretenen oder zu erwartenden Ertragsabschwächung gegenüber. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Aspekt der Gewichtung von Substanz- zu Ertragssteuern an Brisanz. Im Rahmen dieser Studie soll daher die Bedeutung der Substanzbesteuer in Deutschland im Zeitraum von 1990 bis heute (2008) untersucht werden. Dabei kann das  Forschungsvorhaben in zwei Untersuchungsstränge unterteilt werden: In einem ersten Schritt sollen im Rahmen einer qualitativen Analyse wichtige Wendepunkte und Veränderungen der Substanzbesteuerung in Deutschland identifiziert werden, um so auf Grundlage konkreter Normen Tendenzaussagen über die Bedeutung der Substanzbesteuerung gegenüber der Ertragsbesteuerung treffen zu können. In einem zweiten Schritt wird aufbauend auf der deskriptiven Betrachtung der Einfluss der Substanzbesteuerung im benannten Zeitraum quantifiziert und analysiert. Als Instrumentarium wird auf den seit Jahren am ZEW etablierten European Tax Analyzer zurückgegriffen.