In den vergangenen Jahrzehnten sind zahlreiche industrialisierte Länder durch einen sehr starken Anstieg der öffentlichen Verschuldung gekennzeichnet gewesen. Um dieser langfristigen Tendenz zu begegnen, wurden bereits früh numerische Fiskalregeln in diesen Ländern implementiert. Ihre Wirksamkeit hinsichtlich dieses Zieles ist jedoch Diskussionsgegenstand im Rahmen der wissenschaftlichen Debatte. So wird als Grund häufig die Möglichkeit der Umgehung mit Hilfe des Creative Accounting genannt. Die in der nahen Vergangenheit verabschiedeten Reformmaßnahmen in der Europäischen Union haben daher nicht nur eine Stärkung der Fiskalregeln selbst vorgesehen, sondern auch zu einer Einführung von Fiskalräten verpflichtet. Ziel dieser unabhängigen Fiskalräte soll sein die Einhaltung der Regeln sicherzustellen und die jeweilige nationale Fiskalpolitik nachhaltiger zu gestalten. Bisher gibt es jedoch nur sehr wenige Studien die diese Annahme empirisch überprüfen. Auf Basis neuer Daten des IMF soll daher im Rahmen dieses Projektes die Wirksamkeit von Fiskalräten empirisch getestet werden. Zentrale Forschungsfragen umfassen unter anderem ob Fiskalräte für sich genommen einen Beitrag zur nachhaltigeren Fiskalpolitik leisten können und ob ihre Präsenz die Wirksamkeit von Fiskalregeln stärkt.