Das Projekt war darauf ausgerichtet, den empirischen Kenntnisstand über den Einfluss der Unternehmensbesteuerung auf das Investitions- und Innovationsverhalten der Unternehmen zu verbessern und die Auswirkungen der Unternehmensbesteuerung auf Kapitalstruktur und Finanzierungsrestriktionen bundesdeutscher Unternehmen zu analysieren. Unter Verwendung der Unternehmensdaten wurde in einem internationalen Vergleich die Kapitalstruktur von Unternehmen systematisch untersucht. Theoretische Überlegungen, die sich unter anderem aus den Ansätzen zur Informationsasymmetrie herleiten, gehen davon aus, dass Unternehmen aufgrund ihrer Rechtsform, Branche, Größe und der steuerlichen Rahmenbedingungen unterschiedliche Finanzierungsstrukturen aufweisen. Die ökonometrischen Analysen zeigen, dass in den meisten untersuchten Ländern zwischen Aktiengesellschaften und Nicht-Aktiengesellschaften keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der Determinanten der Kapitalstruktur bestehen. Es sind allerdings Niveauunterschiede bei den einzelnen Finanzierungsmitteln zu beobachten, die darauf hindeuten, dass für die untersuchten Rechtsformen Unterschiede beim Zugang zum Kapitalmarkt bestehen. Diese Restriktionen wirken sich auf die Investitions- und Innovationsaktivitäten der Unternehmen aus. In weiteren Analysen wurden zunächst Methoden zur Bestimmung der Steuerbelastung von Unternehmen untersucht. Dabei galt besonderes Interesse der Ermittlung unternehmensspezifischer Kapitalnutzungskosten und marginaler Steuersätze. Diese konnten in den empirischen Investitionsmodellen entsprechende Berücksichtigung finden. Die Ergebnisse zeigen, dass die unter Anwendung mikroökonometrischer Verfahren geschätzten Elastizitäten für Kapitalnutzungskosten deutlich geringer ausfallen als in makroökonometrischen Untersuchungen. Die Arbeiten dieses Projekts finden seit Januar 2000 ihre Fortsetzung in zwei Forschungsprojekten mit den Titeln "Investitionsverhalten und Besteuerung" und "Die Kreditfinanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen - Ein deutsch-amerikanischer Vergleich".

Projektzeitraum

01.01.1996 - 31.12.1999

Kontakt

Dr. Fred Ramb

Projektteam

Prof. Dietmar Harhoff, PhD (Leitung)
Timm Körting
Dr. Georg Licht
Dr. Fred Ramb

Kooperationspartner

Prof. Richard Blundell, The Institute for Fiscal Studies, London, UK
Prof. Stephen Bond, University of Oxford, Nuffield College, Oxford, GB, The Institute for Fiscal Studies (IFS), London, UK
Uwe Hochmuth, Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung, Tübingen, DE