Dieses Projekt zielt darauf ab, Arbeitssysteme aus arbeitsorganisatorischer und ökonomischer Perspektive zu untersuchen. Zum einen sollen die Produktivitätswirkungen unterschiedlicher Altersstrukturen von Belegschaften in Kombination mit verschiedenartigen Arbeitssystemen, Personalmaßnahmen und Betriebsstrukturen empirisch geschätzt werden. Zum anderen soll untersucht werden, wie Mitarbeiter in Unternehmen altersgerecht eingesetzt werden können, um sie länger im Berufsleben zu halten. Dabei geht es einerseits darum, den Abgang aus dem bisherigen Beschäftigungsverhältnis in Form des vorzeitigen Ruhestands zu vermeiden. Zum anderen soll aber auch die Frage beantwortet werden, wie die Beschäftigungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer erhöht werden kann, damit die Wahrscheinlichkeit einer Wiederbeschäftigung nach einem Beschäftigungsverlust erhöht und die Möglichkeit eines Wechsels in ein anderes Beschäftigungsverhältnis erhalten bleibt.