Vor dem Hintergrund der besonderen Bedeutung von industrienahen Dienstleistungen für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg und den neuen Herausforderungen, die sich für industrienahe Dienstleistungen durch die Digitalisierung ergeben, untersucht die Studie folgende Fragestellungen:

  1. Definition und statistische Abgrenzung von industrienahen und von produktbegleitenden Dienstleistungen, hybrider Wertschöpfung sowie der Aspekte der Digitalisierung.
  2. Beschreibung und Analyse der quantitativen Bedeutung von industrienahen Dienstleistungen sowie von Umfang und Struktur des Industrie-Dienstleistungs-Verbundes in Baden-Württemberg im Vergleich zu Deutschland insgesamt.
  3. Analyse der Bedeutung von industrienahen Dienstleistungen für Innovationen in Industrieunternehmen in Baden-Württemberg.
  4. Analyse der Bedeutung von hybrider Wertschöpfung sowie des Zusammenspiels zwischen produktbegleitenden Dienstleistungen und Innovationen in Industrieunternehmen in Baden-Württemberg.
  5. Untersuchung der Bedeutung der Digitalisierung im Industrie-Dienstleistungs-Verbund in Baden-Württemberg sowie der Potenziale der Digitalisierung für die Entwicklung der Schnittstelle Industrie-Dienstleistungen.
  6. Darstellung von möglichen Entwicklungspfaden und Potenzialen für industrienahe und für produktbegleitende Dienstleistungen in Baden-Württemberg und Ableitung von Handlungsoptionen zu deren Stärkung