Der Forschungsschwerpunkt umfasst:

  • Globalisierung und Arbeitsmarkt
  • Tätigkeitsverzerrter technologischer Wandel
  • Räumliche Anpassungsprozesse

Der Forschungsschwerpunkt „Arbeitsmärkte im Wandel“ untersucht Zusammenhänge zwischen der internationalen Arbeitsteilung, der fortschreitenden Digitalisierung der Arbeitswelt sowie demografischen Veränderungen und der Beschäftigung und Verdienstentwicklung auf Arbeitsmärkten. Die Wirkungen dieser gesamtwirtschaftlichen Phänomene werden primär auf der Ebene der individuellen Akteure erforscht. Dies geschieht vor dem Hintergrund der institutionell und strukturell unterschiedlichen Ausgangslagen regionaler und nationaler Arbeitsmärkte in Europa. Der Schwerpunkt leistet damit auch einen Beitrag zum Verständnis regionaler Disparitäten und analysiert in diesem Zusammenhang berufliche, sektorale und räumliche Mobilitätsprozesse. 

Kontakt

Kommissarische Leitung

Tel.: +49 (0)621 1235-159

Fax: +49 (0)621 1235-225

melanie.arntz@zew.de