Das Projekt hatte zum Ziel, die vorangegangene Studie "Zusammenhang zwischen ökologischer Performance und Shareholder Value" inhaltlich weiter zu vertiefen und einige methodische Probleme zu lösen.In der abgeschlossenen Studie wurde der Effekt der Umwelt- und Sozialperformance europäischer Unternehmen auf die durchschnittliche monatliche Aktienrendite untersucht.Eine wesentliche implizite Annahme dieser Untersuchung war, dass die Variablen der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit einen Einfluss auf die finanzielle Performance besitzen. Für den Fall, dass jedoch (auch) ein umgekehrter Effekt vorliegt, ergeben sich im Rahmen der verwendeten Modelle Probleme.Im Hinblick auf die damit aufgeworfene Frage der Kausalität des Zusammenhangs zwischen Nachhaltigkeit und finanzieller Performance lässt sich die bislang verwendete Methodik in zweierlei Hinsicht substantiell verbessern:

- Zum einen können zeitlich verzögerte erklärende Variablen einbezogen werden. D.h. untersucht wird dann der Einfluss der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit auf die finanzielle Performance ein Jahr oder mehrere Jahre später. Dabei bietet es sich an, derartige Ansätze mit Panelmodellen zu verknüpfen. Im Rahmen solcher Analysen können potentielle intertemporale Einflüsse auf die finanzielle Performance modelliert werden. Bleiben derartige intertemporale Zusammenhänge fälschlicherweise unberücksichtigt, kann dies zu verzerrten Schätzungen der Parameter (und damit auch der interessierenden Parameter der Nachhaltigkeit) führen.

- Zum anderen kann die Frage der Kausalität des Zusammenhangs zwischen Nachhaltigkeit und finanzieller Performance mit Hilfe von Mehrgleichungssystemen ökonometrisch untersucht werden. Damit lässt sich der Einfluss der Nachhaltigkeit auf die ökonomische Performance sowie der Einfluss der ökonomischen Performance auf die Nachhaltigkeit simultan modellieren.

Die beschriebenen Forschungslücken sollen durch das Projekt geschlossen werden, indem sowohl Mehrgleichungssysteme als auch Panelmodelle entwickelt und empirisch angewendet werden.

Ausgewählte Publikationen

Beiträge in referierten Fachzeitschriften

Ziegler, Andreas, Michael Schröder, Anja Schulz und Richard Stehle (2007), Multifaktormodelle zur Erklärung deutscher Aktienrenditen: Eine empirische Analyse, Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung Jahrgang 59 (Mai), 355-389.

Monographien, Beiträge in Sammelbänden

Discussion Papers und Working Papers

Ziegler, Andreas, Elke Eberts, Michael Schröder, Anja Schulz und Richard Stehle (2003), Multifaktormodelle zur Erklärung deutscher Aktienrenditen: Eine empirische Analyse, ZEW Discussion Paper No. 03-45, Mannheim. Download