Im Rahmen einer vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) beauftragten Begleitforschung hat das ZEW jüngst die kurzfristige Wirkung des Ausbildungsbonus bei Altbewerbern evaluiert. Der Ausbildungsbonus war ein finanzieller Zuschuss für Arbeitgeber, die zusätzliche betriebliche Ausbildungsplätze für förderungsbedürftige junge Menschen, insbesondere Altbewerber, bereitgestellt haben. In dem aktuellen Projekt soll nun zum einen die langfristige Wirkung des Ausbildungsbonus auf den Erwerbsverlauf nach Ausbildungsabschluss evaluiert werden. Zum anderen sollen mit Hilfe einer Wiederholungsbefragung erfolgreich absolvierte Ausbildungsverhältnisse in den Integrierten Erwerbsbiografien (IEB) des IAB identifiziert werden. Die für die Begleitforschung entwickelten Approximationsmöglichkeiten des erfolgreichen Ausbildungsabschlusses sollen auf diesem Weg validiert werden.

Projektzeitraum

01.08.2014 - 30.11.2014

Kontakt
Projektteam

Annette Hillerich-Sigg (Leitung)

Kooperationspartner

TNS Emnid, Bielefeld, DE