Diese Woche am ZEW
Wirtschaftspolitik aus erster Hand | ZEW-Konjunkturerwartungen | Integration | ZEW Research Seminar | Energiewende

Am Dienstag (20.02.2018) werden um 11 Uhr die ZEW-Konjunkturerwartungen bekannt gegeben und die Werte um 11:05 Uhr online veröffentlicht. An der Umfrage beteiligen sich bis zu 300 Finanzexperten/-innen. Der Frühindikator für die wirtschaftliche Lage in Deutschland gibt die Differenz der positiven und negativen Erwartungen für die künftige Wirtschaftsentwicklung (auf Sicht von sechs Monaten) in Deutschland wieder. Abgefragt werden auch die Erwartungen für die Eurozone, Japan, Großbritannien und die USA.

Veranstaltungsreihen
Wirtschaftspolitik aus erster Hand | Energiewende

Die Energiewende als Chance für Deutschland: Was haben wir erreicht? Wo stehen wir? Welche Rahmenbedingungen muss eine neue Bundesregierung setzen, damit der Systemwechsel gelingt? Zu diesen Fragen spricht Dr. Rolf Martin Schmitz, Vorstandsvorsitzender (CEO) der RWE AG, in der Vortragsreihe „Wirtschaftspolitik aus erster Hand“ am 20. Februar 2018 um 18:00 Uhr am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Termine und Nachrichten
Wirtschaftskrise | Wirtschaftswachstum | Europäische Union

Wie können wir die globale Erwärmung stoppen? Wodurch können wir Wirtschaftskrisen vermeiden? Was bedeutet die Überalterung der Gesellschaft für die Weltwirtschaft? Gesellschaften in Europa stehen vor zahlreichen gesellschaftlichen Herausforderungen wie diesen und benötigen innovative Lösungsansätze, um die Lage zu meistern. Das EU-Projekt FRAME (Framework for the Analysis of Research and Adoption Activities and their Macroeconomic Effects) widmet sich genau diesen Herausforderungen durch die Vertiefung von unserem Verständnis über Wissensverbreitung. Auf diesem Weg verfolgt FRAME das Ziel, politischen Entscheidungsträgern bei besseren Lösungsansätzen zu helfen.

Gäste am ZEW
Gastwissenschaftler | Wirtschaftswachstum | Industrieökonomik | Makroökonomik | Digitalisierung

Professor Dr. Andreas Irmen ist vom 1. bis 28. Februar 2018 Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich „Innovationsökonomik und Unternehmensdynamik“. Er ist Professor für Makroökonomie und angewandte Mikroökonomie am Centre for Research in Economics and Management der Universität Luxemburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten des Wirtschaftswachstums, der Wohlfahrtsökonomie, der allgemeinen Makroökonomie sowie der Industrieökonomik. Während seines Aufenthalts beschäftigt er sich insbesondere mit den Ursachen und den Folgen einer im digitalen Zeitalter verstärkten Tendenz, Arbeitskräfte durch Maschinen zu ersetzen.

Diese Woche am ZEW

Am Dienstagvormittag (13.2.2018) wird um 10 Uhr der Index zu Chinas Konjunkturerwartungen veröffentlicht. Das China Economic Panel (CEP) wird in Kooperation mit der Fudan-Universität in Shanghai erhoben und ist als Befragung internationaler Finanzmarktexperten/-innen mit Blick auf die Entwicklung der chinesischen Gesamtwirtschaft in den nächsten zwölf Monaten konzipiert.

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de