Was ist virtuelle Realität? Welche Herausforderungen bringt sie für unsere Gesellschaft? Und wie kann der Mittelstand die neue Technologie für sich nutzen? Experten/innen aus Wirtschaft und Forschung diskutierten gemeinsam mit rund 90 Gästen am 15. November 2017, wie diese und weitere Fragen beantwortet werden können. Die Volksbank Weinheim eG und mittelstand-rhein-neckar.de luden zum zweiten Tech-Talk mit dem Thema „Virtuelle Realität – Trends und Praxislösungen für den Mittelstand” in das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim ein.

Nach kurzer Begrüßung übergab Volksbank-Vorstandssprecher Manfred Soßong direkt das Wort an Prof. Dr. Irene Bertschek, Leiterin des ZEW-Forschungsbereichs Digitale Ökonomie. Sie machte zum Auftakt des Tech-Talk die wachsende Bedeutung der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich. Die Arbeitswelt befinde sich durch wachsende Automatisierung und digitale Flexibilisierung in einem stetigen Wandel. Immer mehr Unternehmen machten sich die vielfältigen Möglichkeiten von Industrie 4.0 zunutze und innovative Techniken würden auch für mittelständische Firmen großes Potenzial bergen. Ihre Ausführungen unterlegte sie mit Ergebnissen des Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2017, den das ZEW und Kantar TNS im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erstellt haben.

Von der Wirklichkeit zur Hyperwirklichkeit

An die Ausführungen der ZEW-Ökonomin schloss sich ein Tech-Talk mit Holger Steffentorweihen, Chief Innovation Officer der LK AG, an. Befragt durch den Geschäftsführer der emivo GmbH, Dr. Michael Peschke, führte der Experte durch die Geschichte der virtuellen Realität (kurz: VR) seit 1967 und gab einen Ausblick auf die digitale Zukunft. In weniger als einem Jahrzehnt soll der weltweite Markt an VR-Applikationen so groß sein wie heute der PC-Markt. Bei der virtuellen Realität geht es dabei mitnichten nur um Unterhaltung. Die Relevanz dieser Technologie für Industrie-, Logistik- und Dienstleistungssektor nimmt vielmehr stetig zu. Die Möglichkeiten für Unternehmen, Virtual Reality für sich zu nutzen, erscheinen nahezu grenzenlos.

Wie fühlt sich die virtuelle Realität an?

Im Anschluss an die Talkrunde nahmen die Gäste die Gelegenheit wahr, in lockerer Runde weiter darüber zu debattieren, welche Chancen und Risiken die virtuelle Realität mit sich bringt. Zudem erhielten Interessierte die Möglichkeit, in die virtuelle Realität einzutauchen und verschiedene VR-Brillen direkt am ZEW zu testen.

Datum

17.11.2017

Kategorie
  • Termine und Nachrichten
Autoren/-innen

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen