Am 5. Dezember 2017 stellten ZEW-Wissenschaftler/innen ihre Forschungsergebnisse im Rahmen des Dialogforums WISSENSWERTE in Darmstadt vor. Prof. Dr. Irene Bertschek und Dr. Ulrich Zierahn diskutierten dabei in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten die Digitalisierung der Arbeitswelt sowie die Chancen und Herausforderungen, die Industrie 4.0 mit sich bringt.

Im „Forum Junger Forscher“ präsentierte Dr. Ulrich Zierahn, Senior Researcher im ZEW-Forschungsbereich „Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung“, seine Forschung zu den Folgen von technologischem Wandel, internationalem Handel und Offshoring für Arbeitskräfte sowie Arbeitsmärkte. Den anwesenden Wissenschaftsjournalisten erläuterte er seine Arbeit zur Digitalisierung der Arbeitswelt. Interessierte Zuhörer/innen hatten die Gelegenheit, Fragen zu stellen und aktiv am Gespräch teilzunehmen.

Prof. Dr. Irene Bertschek, Leiterin des ZEW-Forschungsbereichs „Digitale Ökonomie“, diskutierte gemeinsam mit weiteren Experten im Workshop „Industrie 4.0 = Illusion 4.0?“ über die Digitalisierung und Vernetzung der  industriellen Produktion. Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie sich  das Konzept Industrie 4.0 weiter entwickeln wird und inwieweit Unternehmen in Deutschland sich noch davor scheuen, sich mit diesem Thema zu befassen.

Die WISSENSWERTE ist das wichtigste deutschsprachige Fachforum für Wissenschaftsjournalisten/-innen, -kommunikatoren/-innen und Forscher/innen aus den Natur-, Technik- und Medizinwissenschaften. Sie können sich hier  in Workshops, bei Diskussionen, Vorträgen und Werkstattgesprächen zu aktuellen Themen aus dem Wissenschaftsjournalismus miteinander austauschen und über interessante Entwicklungen informieren.

Datum

08.12.2017

Kategorie
  • Termine und Nachrichten

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen