Professor Nicolas de Roos ist vom 21. Juli bis 29. September 2017 Gastwissenschaftler in der ZEW-Forschungsgruppe Wettbewerb und Regulierung. Er ist Associate Professor an der School of Economics der Universität Sydney in Australien. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Industrieökonomik, der angewandten mikroökonomischen Theorie sowie der Anwendung dynamischer Modelle. Während seines Aufenthalts untersucht er stillschweigende Kollusionen auf dem Treibstoffmarkt in Perth, Western Australia. Ein weiterer Fokus seiner Forschung am ZEW liegt auf der Entwicklung eines Kollusionsmodells, in dem Konsumenten nur begrenzt die Möglichkeit haben, konkurrierende Produkte zu vergleichen. In diesem Zusammenhang wird er zudem die strategischen Anreize von Unternehmen untersuchen, die in solche geheimen Absprachen verwickelt sind. Während seines Besuchs referiert Nicolas de Roos im Rahmen eines ZEW Research Seminars zur Auswahl von Gleichgewichten auf dem Treibstoffmarkt. Dabei kommt den Forschungsergebnissen insbesondere bei der Untersuchung der Initiierung von Kollusionen und der Auswahl von Marktgleichgewichten eine besondere Rolle zu.

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen