Prof. em. Dr. Dr. h.c. Gebhard Kirchgässner, langjähriges Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und emeritierter Hochschullehrer an der Universität St. Gallen, ist am 1. April im Alter von 68 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Mit ihm hat das ZEW ein verdientes und sehr engagiertes Mitglied des wissenschaftlichen Beirats verloren.

Gebhard Kirchgässner war Emeritus des Schweizerisches Instituts für Außenwirtschaft und Angewandte Wirtschaftsforschung (SIAW) der Universität St. Gallen. Dem wissenschaftlichen Beirat des ZEW gehörte Kirchgässner seit November 1999 bis zu seiner Verabschiedung Ende 2016 an. "Als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats hat Gebhard Kirchgässner über 17 Jahre hinweg tatkräftig und mit großer Fachkenntnis dazu beigetragen, dass das ZEW heute zu den führenden Wirtschaftsforschungsinstituten in Europa zählt. Vor allem beim Aufbau des Forschungsbereichs ‚Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement‘ hat er sich auf besondere Art und Weise eingebracht. Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet", sagt Thomas Kohl, Kaufmännischer Direktor des ZEW.

Zu den Forschungsgebieten von Gebhard Kirchgässner zählten insbesondere die Neue Politische Ökonomie und Angewandte Ökonometrie aber auch methodische Grundlagen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Energie- und Umweltökonomik. Der gebürtige Konstanzer und promovierte Volkswirt habilitierte sich an der Universität Konstanz und der ETH Zürich. Ab April 1992 war er Ordinarius für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie an der Universität St. Gallen und ab Juli 1992 Direktor des SIAW.

Datum

06.04.2017

Kategorie
  • Im Gedenken
Schlagworte

ZEW | Beirat | Geschäftsführung

Autoren/-innen

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen