Veranstaltungen
Zukunft der Arbeitswelt | Großveranstaltung | Arbeitswelt | Wirtschaftspolitik aus erster Hand | Digitalisierung
Google-Chefökonom Prof. Hal Varian, PhD, bei seinem Vortrag am ZEW zu den Auswirkungen der Automatisierung auf Arbeitsmärkte.

"In den vergangenen 200 Jahren haben sich die Arbeitsbedingungen stark verändert und Maschinen den Arbeitsalltag erträglicher gemacht", sagt Prof. Hal Varian, PhD, Chefökonom beim US-Suchmaschinenriesen Google und emeritierter Professor an der US-amerikanischen University of California, Berkeley. In seiner Rede zum Thema "The Data Economy: Threats and Opportunities" in der Vortragsreihe Wirtschaftspolitik aus erster Hand am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am 23. Juni 2017 in Mannheim, erklärte er, wie die Arbeitswelt mit der zunehmenden Automatisierung jetzt und in Zukunft umgehen sollte.

Veranstaltungen
YES! - Young Economic Summit | Schüler | Deutschland | ZEW | Schülerwettbewerb
Regionaler YES!-Vorentscheid am ZEW

Your Economy, Your Governance, Your Society, Your Environment – diese YES!-Themen wurden im Rahmen des Vorentscheids in der Region Süd-West für den bundesdeutschen Schülerwettbewerb YES! – Young Economic Summit am 23. Juni 2017 am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Lösungsvorschläge für globale ökonomische Fragen und diskutierten darüber mit Experten/-innen aus den Wirtschaftswissenschaften.

Diese Woche am ZEW
ZEW-Newsletter | ZEW Research Seminar | China | China Economic Panel

Zu Beginn der Woche findet am Montag (26.06.2017) die Podiumsdiskussion Chinas Wirtschaftswachstum: Zu stabil, um wahr zu sein? im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt. Hier diskutiert ZEW-Präsident Professor Achim Wambach mit namhafte Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft sowie Wissenschaft zu Entwicklung, Wachstum und Chancen der Wirtschaft Chinas. Die Diskussionsrunde wird gemeinsam vom ZEW und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg organisiert.

Forschung
Altersvorsorge | Armutspolitik | Armut | Rentenpolitik | Alterssicherung | Risiko
Risiko der Altersarmut steigt bis 2036 auf 20 Prozent: Jeder fünfte deutsche Neurentner wird von Altersarmut bedroht.

Das Altersarmutsrisiko in Deutschland wird bei normaler Entwicklung von Beschäftigung und Zinsen in den kommenden zwanzig Jahren weiter steigen und dann rund ein Fünftel aller Personen im Alter von 67 Jahren betreffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, gemeinsam mit dem Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführt hat.

Veranstaltungen
Datenökonomie | Digitalisierung | Datensicherheit | Wirtschaftspolitik aus erster Hand | Großveranstaltung | Datenschutz | Big Data | Datenwirtschaft

Daten und ihre automatische Verarbeitung werden allgegenwärtig. Das Schlagwort der Datenökonomie beherrscht wissenschaftliche Konferenzen ebenso wie politische Diskussionen rund um den Globus. Welche Rolle können und sollen Regierungen in diesen neuen Datenmarkt einnehmen? Welchen Hindernissen unterliegen Datenströme derzeit? Und welche Rahmenbedingungen sind für eine erfolgreiche Datenwirtschaft in Europa nötig? Wo Potenziale und wo Grenzen der datenökonomischen Entwicklung liegen, damit befasst sich die englischsprachige Veranstaltung Wirtschaftspolitik aus erster Hand am 23. Juni 2017 um 17:45 Uhr am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de